Unser Start in den Morgen bestimmt oft, wie wir uns den Tag über körperlich und geistig fühlen. Dieses Potential können wir nutzen – für Körper, Geist und Seele! Im Folgenden findest Du ein paar Anregungen für einen motivierten und energievollen Start in Deinen Tag:

morgenroutine_just ME Mentaltraining

  • Atme nach dem Aufwachen ein paar Mal tief ein und aus und komme bewusst im Hier und Jetzt an. Vielleicht kennst Du das Gefühl, wenn Du mit den Gedanken noch in der Traumwelt hängst? Lasse alles Grübeln aus der Nacht oder dem Vortag los und starte neu durch!
  • Nimm achtsam Dich selbst und Deine Umgebung wahr und sei dankbar für alles, was Du siehst und Dir über den Weg läuft – Sei es eine warme Dusche, deine Kleidung, Gesundheit oder dein Frühstück. Achtsamkeit ist der Schlüssel zu einem bewussteren Leben! Hier erfährst Du, was Achtsamkeit für Dich bedeuten und wie sie Dein Leben bereichern kann!

achtsamkeit_just ME Mentaltraining

  • Mache Dir am Abend vorher eine kleine Notiz mit Dingen, die du am nächsten Tag erledigen oder erreichen möchtest. Sei hierbei aber realistisch und schreibe nur auf, was Du wirklich schaffen kannst. Schaue Dir die Notizen am Morgen an und versuche sie ohne Druck umzusetzen. Beginne mit dem, was am wichtigsten ist und arbeite Dich schrittweise vor – eins nach dem Anderen.
  • Fall Du unmotiviert bist, mache Dir klar, dass Du jeden Tag so positiv gestalten kannst, wie du möchtest. Nur Du kannst über Deine Gedanken und Deine Taten bestimmen. Jeden Morgen bekommst du eine neue Chance, einen schönen fröhlichen Tag erleben zu können. Fange sofort damit an!
  • Selbstverständlich gehört auch ein gesundes Frühstück möglichst auf natürlicher Basis dazu! Nehme komplexe Kohlenhydrate wie Vollkornbrot oder Vollkornmüsli zu dir. Auch Obst und Eiweiß beispielsweise in Form von Nüssen oder Chiasamen spielen eine wichtige Rolle. Mit der Qualität Deines Frühstücks bestimmst Du dein Energielevel für den Tag. Fühl Dich nicht gezwungen, alles umzusetzen – suche Dir vorerst einen Punkt raus, den du ändern kannst. Lass hierbei auch den Genuss nicht zu kurz kommen, denn Dein Morgen hat es verdient, schön zu sein!

Tipp: Wenn es Dir im Alltag schwer fällt, gesündere Ernährungsgewohnheiten zu verinnerlichen, dann probiere doch mal einen neuen Ansatz aus: Eine ausgewogene Ernährung beginnt nämlich immer im Kopf und genau dabei kann Dir unser just ME Onlinecoaching helfen. Hier kannst Du es kostenfrei testen!

frühstück_just ME Mentaltraining

  • Ebenso ist es hinsichtlich des Frühstücks wichtig, dass Du Dir dafür Zeit nimmst und den Fokus auch nur darauf legst. Wenn Du Dich währenddessen zu sehr mit anderen Dingen beschäftigst, merkt Dein Körper nicht, dass Du isst und Du wirst schnell wieder hungrig. Also Handy und Emails weg; sie können warten.
  • Trinke direkt nach dem Aufstehen ein großes Glas Wasser. Gesünder für den Körper ist es, wenn es warm und ohne Kohlensäure ist. Um den Entgiftungsprozess anzuregen, kannst Du frischen Zitronensaft dazugeben, welcher Dir außerdem gute Laune bereitet! Auch Tees wie beispielweise Brennnesseltees helfen dem Körper zu entgiften.

tee_just ME Mentaltraining

  • Bewegung am Morgen? Sehr gern, denn das regt an, vitalisiert und macht den Kopf frei! Ein paar Minuten reichen vollkommen aus. Ein paar Dehnübungen, Sprungübungen wie Hampelmänner, Muskelübungen oder Ähnliches bringen Deinen Körper in Schwung! Es regt die Durchblutung und das Herz-Kreislauf-System an. Es macht Dich außerdem wach und munter. Eine längere Sporteinheit solltest du allerdings erst machen, nachdem Du Kohlenhydrate für ausreichend Energie gefrühstückt hast. Mit dem Fahrrad zur Schule/Uni/Arbeit zu fahren ist auch eine gute Möglichkeit, in Bewegung zu kommen.
  • Eine gesündere Alternative zu Kaffee ist grüner Tee. Er macht Dich nicht nur wach und fit, sondern regt auch noch die Fettverbrennung und den Stoffwechsel an. Einen noch höheren Effekt erreichst du mit Matcha, dem feingemahlenen Pulver des Grüntees!
  • Versuche morgens besonders viel zu lachen und dich über alles zu freuen! Auch, wenn Du Dich nicht so fühlst, kannst Du für etwa eine Minute ein künstliches Lächeln auflegen. Dadurch werden bestimmte Nerven im Gesicht stimuliert, durch die Glückshormone ausgeschüttet werden. Außerdem kannst du dadurch dein Unterbewusstsein beeinflussen. Wenn Du Dir sagst, dass du gut drauf bist, wird es im Unterbewusstsein gespeichert und es wirkt sich positiv auf dein Gemüt aus. Was gibt es schöneres als voller Freude in den Tag zu starten?! Lachen ist nun einmal bekannter Weise die beste Medizin!

lächeln_just ME Mentaltraining

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?