Stress reduzieren, Energiereserven auftanken und besser fühlen – all das wartet vor unserer Haustür.

Gehe in den nächsten Wald, besuche einen Park, fahr ans Wasser oder setze dich einfach mal auf eine Bank und nimm mit allen Sinnen all das Lebendige um dich herum auf!

Computer, Smartphone, Handy, Tablet, Fernseher, und und und halten uns täglich davon ab, einfach mal wieder eins zu sein mit den uns umgebenden natürlichen Gesetzmäßigkeiten. Sobald wir jedoch in die Natur “rauskommen”, kehren wir ein Stück weit zu uns selbst zurück. Für einen Moment werden Büro und Arbeitsplatz, der Chef und die To-Do-Liste einfach mal unwichtig. Draußen an der frischen Luft können wir abschalten (auch das Handy…), neue Energie auftanken und uns entspannen.

Menschen, die von ihren Erlebnissen in der Natur berichten, beschreiben oft wie alles von ihnen abfällt, wie sie innerlich zur Ruhe kommen und den Alltag schnell vergessen, wenn sie einen Spaziergang, eine Wanderung oder Radtour machen. Eine Art Heimkehr.

Das wurde auch von britischen Forschern belegt, die herausgefunden haben, dass schon 5 Minuten im Grünen Stress deutlich abbauen sowie die Laune und das Selbstbewusstsein verbessern*. Zusätzlich verlangsamt sich deine Herzfrequenz – ein wichtiger Faktor für deine Gesundheit!

Der Einfluss der Sonne auf die Psyche

Sonnenstrahlen sind elementar für unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit. Trifft Sonnenlicht auf die Haut des Menschen, schüttet der Körper vermehrt Endorphine, also Glückshormone aus. Dazu gehört beispielsweise Serotonin. Das Hormon, das für viele komplexe Abläufe im menschlichen Körper zuständig ist, wird auch als Aktivitätshormon oder als „Botenstoff des Glücks“ bezeichnet. Es steigert das allgemeine Wohlbefinden, reguliert den Zuckerstoffwechsel und vertreibt depressive Verstimmungen und Ängste. Ein weiterer wichtiger Stoff, der mit Hilfe des Sonnenlichts im Körper gebildet wird, ist Vitamin D. Diese Stoffgruppe, die eine Vorstufe eines Hormons ist, ist wichtig für das Immunsystem, den Knochenaufbau, die Zähne und die Muskeln.

Praktische Tipps zum Entspannen und Auftanken in der Natur

  • gehe mehrmals pro Woche mindestens einen Teil deines Arbeitswegs zu Fuß
  • Setze dir in deinem just ME-Mentalcoach passende Wochenziele, mit denen du dir Freiräume in der Natur schaffst.
  • verlege Pausen nach draußen und setze dich auf eine Bank und atme einige Minuten bewusst die frische Luft
  • verbringe am Wochenende etwas Zeit außerhalb der Stadt
  • beobachte deine Umwelt mit Neugier: Wie verhalten sich die Vögel auf ihrer Suche nach Futter? Welche Blumen blühen gerade? Wie sieht der Himmel aus und wie fühlst du dich bei welchem Wetter?
  • Überlege, welche Jahreszeit am besten zu dir passt und nimm dir dann etwas Schönes für genau diese Jahreszeit vor

Atme durch, vergiss für einen Moment die Uhr und dein Handy und lüfte deinen Kopf durch… Es lohnt sich!

Alles Gute!

Dein just ME-Team.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?